Home

Fortbildung

Fortbildungen rund um die Gitarrenklasse von Clemens Völker und Jochen Buschmann

Auf der Basis unserer langjährigen Erfahrung im Unterricht mit großen und kleinen Gruppen bieten wir Fortbildungen zum Thema Gruppenunterricht, Ensemblespiel und Klassenmusizieren mit Gitarren an. Grundlage ist das im AMB-Verlag erschienene dreibändige Gitarrenklasse-Lehrwerk (Lehrerband, Schülerband und Spielbuch), das ständig aus dem laufenden Unterricht heraus konzeptionell weiterentwickelt wird. Eingang finden ebenfalls Erfahrungen aus der „Leistungsklasse Gitarre“ und die experimentellen Konzepte der Hamburger Gitarrenwettspiele.

Folgende Module können darin enthalten sein:

  • Rahmenbedingungen an allgemeinbildenden Schulen, organisatorische Fragen und Classroom-Management
  • Ziele und Inhalte – Chancen und Grenzen von Großgruppenunterricht
  • Anforderungen an Unterrichtsmaterial und Möglichkeiten der methodischen Gestaltung; Literaturbörse für Ensembles und Gruppen
  • Analyse von Unterrichtssituationen anhand von Videosequenzen
  • Spiele und Spielformen in der Gruppe
  • Proben und Leiten im Ensemble
  • Teamteaching
  • Üben in der Gruppe
  • Störung im Unterricht
  • Nachhaltigkeit und Wirkung von Großgruppenunterricht – Erfahrungsberichte und Strukturdebatte: Quo vadis Musikschule

Sprechen Sie uns an, wenn Sie in Ihrer Institution Interesse an einer Fortbildung haben, z.B. als kompakter eintägiger Workshop, als intensiver Wochenendlehrgang oder mehrphasige unterrichtsbegleitende Maßnahme.

Die Dozenten

Clemens Völker und Jochen Buschmann

Clemens Völker und Jochen Buschmann unterrichten an der „Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg“ im Einzel- und Kleingruppenunterricht und sie betreuen im Team seit 2004 die Gitarrenklassen am Gymnasium-Bondenwald in Hamburg Niendorf. Sie entwickeln seit 2002 experimentelle Gruppenkonzepte für die “Hamburger Gitarrenwettspiele”, leiteten die Jeki-Fortbildungen in Hamburg und haben hierfür den Gitarrenlehrplan konzipiert. Ihre Arbeit mit Gitarrenklassen haben sie vielfach auf Symposien und Fortbildungen vorgestellt.

Der Unterricht mit Gruppen, Klassen sowie Gitarrenensembles und die damit verbundene methodisch-didaktische Neuorientierung hat uns zwar viel Lernzeit und Geduld abverlangt, aber im Gegenzug auch reich beschenkt. Die Vitalität und Dynamik in diesen Unterrichtsformen, die Lust am gemeinsamen Musizieren und Gestalten, die kollegiale Zusammenarbeit und die gegenseitige Unterstützung – all das hat unser Arbeitsleben sehr verändert und bereichert. Voraussetzungen für diesen Weg waren Geduld und Offenheit den Gruppen gegenüber, Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit und intensiven Weiterbildung und eine gute Portion Humor.

Termine

Keine aktuellen Termine eingetragen